DATE: 26. May 2016
TIME: 20:00
LOCATION: Frankfurt
VENUE: Sankt Peter
RMV Fahrplanauskunft - Button
Andreya Triana + Izzy Bizu 26. May 2016

Auf “Giants” gelingt es Andreya Triana, mit Hilfe ihrer einzigartigen, zugleich verletzlichen und ehrlich-rauen Stimme, verschiedenste Stilrichtungen und Sounds zu einem homogenen Mix verschmelzen zu lassen. Produziert wurde das Album in Los Angeles von Matt Hales, der bereits mit Künstlern wie Lianne La Havas oder Paloma Faith zusammengearbeitet hat.

Andreya Triana ist ein Phänomen. Vom Evening Standard auf der “Power 1000 List“ als eine der einflussreichsten LondonerInnen gefeiert, hat sie bereits mit jeder Menge Top-Künstlern und -Produzenten, wie etwa Flying Lotus oder Bonobo, zusammengearbeitet. Letzterer produzierte ihr Debütalbum “Lost Where I Belong”, das die FAZ zur “Platte der Woche” kürte, und das (nicht nur) von Intro (“Unglaubliche Stimme, …”) Musikexpress und Piranha (“Neunmal Tiefgang… Kribbeln… ultimative Gänsehaut.”) bejubelt wurde.

“Giants” ist – sowohl stilistisch als auch inhaltlich – erstaunlich abwechselungsreich. Es dreht sich um Andreyas Beziehung zu ihrer Mutter (“Everything You Never Had Pt. II”), die sie in harten Zeiten aufzog, aber auch um die beste Zeit ihres Lebens, die sie in “Gold” verarbeitet. Oder, und zwar im Song “Lullaby”, um “The Miseducation of Lauryn Hill”. Ja, richtig gelesen. Sie nimmt Bezug auf dieses Album und beschreibt, wie es ihre Jugend und Sozialisation geprägt hat. Tracks wie “Keep Running”, in dem es um “the rat race of living in a big city” (AT) geht, zeigen ihre überragenden Songwriting-Skills.

“I’m really into honest storytelling in songwriting and hopefully painting a picture for the listener. Writing lots of love songs for the album didn’t really appeal to me so I drew inspiration from many other areas of my life. Working with Matt Hales was such an amazing experience. I went to his studio in LA with an open mind and wanting to create something that had it’s own sound… ‘Giants’ is what came out of the process.”  (Andreya Triana)

Präsentiert von:

http://www.w-festival.de/wp-content/uploads/2014/11/Frizz-wpcf_300x68.png